Steuern sparen mit Vorauszahlung

0

Man kann Steuern mit Hilfe einer freiwilligen Vorauszahlung von Beiträgen für Kranken- und Pflegeversicherung sparen. Dadurch lässt sich eine Berufsunfähigkeitsversicherung unter Umständen besser absetzen.

Beiträge zur Basiskranken- und Pflegepflichtversicherung als Sonderausgaben absetzen

Seit 2010 sind die Beiträge zur Basiskranken- und Pflegepflichtversicherung in tatsächlicher Höhe und als Sonderausgaben absetzbar. Dies gilt für das Jahr, in dem sie gezahlt wurden. Auch, wenn die Beiträge im Voraus für kommende Jahre gezahlt werden. Absetzbar sind Vorauszahlungen bis zur 2,5-fachen Höhe des laufenden Jahresbeitrages.

Sie sparen nicht nur Steuern, wenn Versicherte in einem Jahr mit einer hohen Steuerbelastung Beiträge im Voraus zahlen, sondern können so die steuerliche Absetzbarkeit von Versicherungsbeiträgen in anderen Jahren schaffen, die sonst nicht absetzbar wären.

Denn die Absetzbarkeit weiterer Versicherungsprämien zum Beispiel von Berufsunfähigkeits- oder Risikolebensversicherungen werden von den steuerlich absetzbaren Krankenversicherungsbeiträgen in aller Regel blockiert. Sind die Beiträge aber in früheren Jahren auf einen Schlag gezahlt worden, sind in anderen Jahren bis zu 2.800 Euro Versicherungsbeiträge absetzbar.


Bildnachweis: © 56274060 – © K.-U. Häßler – fotolia.com

Über den Autor

Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Lassen Sie eine Antwort hier