Berufsunfähigkeit und Krankheit: schlimmste Risiken für junge Erwachsene

Pin It

Erwachsen werden kann so schön sein – Eigene Wohnung, erster Job, erstes Gehalt. Doch das Schöne kann auch riskant werden. Versicherungen sichern das Glück ab.

Verbraucherzentrale: nur jeder 10. hat eine BU-Versicherung

Doch der Tarife- und Policen-Dschungel ist kaum zu überblicken. „Etwa 90 Prozent aller Bundesbürger sind falsch und zu teuer versichert„, sagt Elke Weidebach, Versicherungsexpertin der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. Dennoch kommen rund 91 Millionen Lebensversicherungsverträge auf 80 Millionen Deutsche, doch haben nur zwei Drittel aller Haushalte besitzen eine private Haftpflichtversicherung. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung habe nach Angaben des Bundes der Versicherten nur jeder zehnte Erwerbstätige abgeschlossen.

Tarife: Dschungel erschwert die Wahl der richtigen Versicherung

Zwei Regeln sollten beim durchforsten des Policen-Dschungels beachtet werden. Erstens: Abhängig vom Lebensabschnitt ist es, welche Versicherung wirklich notwendig ist. Und Zweitens: Essenzielle Risiken wie Berufsunfähigkeit und Krankheit sollten zuerst abgesichert werden, erst dann geht es um Hausrat oder Rechtschutz.

Pin It

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply